„Ach, ich liebte” – Orient trifft Okzident

„Alla turca” war im 18. Jahrhundert europaweit en vogue. Von Frankreich aus entwickelte sich die „Turquerie” und auch Mozart, den Sie unter anderem neben Donizetti und türkischen Komponisten aus dem 16. bis 19. Jahrhundert hören werden, griff in seiner „Entführung aus dem Serail” auf das populäre Sujet zurück. Die drei Künstler schlagen eine musikalische Brücke zwischen Orient und Okzident. Es erklingt alte Musik aus beiden Welten. Im Rokoko-Festsaal des Schaezlerpalais.

Öykü Sensöz (Sopran), Seref Dalyanoglu (Oud), Stephanie Knauer (Pianoforte)

Kosten: 26 Euro, ermäßigt 21 Euro, Museumskasse Schaezlerpalais: T (0821) 324-4118