Fama-Fuggerkonzert: In lectulo per noctes

Geistliche Konzerte aus Deutschland und Italien.
Heinrich Schütz ist der vielleicht prominenteste Komponist aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Zwei Reisen nach Venedig prägten seinen Musikstil nachhaltig.  Ob sich der Domkapellmeister von San Marco in Venedig, Claudio Monteverdi und Heinrich Schütz getroffen haben, wissen wir nicht. Vertonungen lateinischer Texte aus dem Alten Testament und deutscher, protestantischer Texte bilden nur die Eckpfeiler eines breiten, zum Teil beinahe ökumenisch anmutenden Repertoires. Ein Konzert der Reihe Fuggerkonzerte von FAMA e.V. in Kooperation mit den Kunstsammlungen und Museen Augsburg. Im Felicitassaal.

Robert Crowe, Sopran; Andreas Pehl, Altus; Ensemble Dulcisonantes, Werke von Heinrich Schütz, Heinrich Scheidemann, Giovanni Pierluigi da Palestrina, Anna Maria Fogliani, Alessandro Grandi, Dario Castello und Giovanni Gabrieli.

Kosten: 26 Euro; ermäßigt 18 Euro. Reservierung: T (08 21) 324-41 67 oder Tourist-Info am Rathausplatz: T (0821) 50207-0. Tickets online: www.reservix.de