Klaus Mann: Mephisto – Roman einer Karriere

Angeregt durch seinen Verleger schrieb Klaus Mann einen Roman über einen homosexuellen Karrieristen im Dritten Reich. Vorlage war die Vita von Gustaf Gründgens (im Roman: Hendrik Höfgen). Pikant: Erst 1929 war Gustaf Gründgens von Manns Schwester Erika geschieden worden – er schrieb also über seinen Ex-Schwager. Mit Stefan Schön.

Kosten: 5 Euro