Aktueller Zustand der Dominikanerkirche © Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Foto: M. Harrer-Jalsovec
Besuchende im Rokoko-Garten bei den Light Nights © Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Foto: M. Harrer-Jalsovec
Der Hollstadel im Proviantbachquartier © Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Foto: M. Harrer-Jalsovec

Wir sind dabei!

...bei zahlreichen kulturellen Veranstaltungen, die Augsburg zu einer lebendigen und lebenswerten Stadt machen. Von nächtlichen Museumsbesuchen über besondere Führungen in unseren Ausstellungen und durch denkmalgeschützte Gebäude, bis hin zur faszinierenden Lichtershow. Klicken Sie einfach auf die untenstehenden Veranstaltungen, dann wird Ihnen das Programm angezeigt.


Lange Kunstnacht: Samstag, 25. Juni

Unter dem Motto #ganzingold feiert die Lange Kunstnacht ihren runden Geburtstag mit über 200 Programmpunkten an fast 50 Orten in der Augsburger Innenstadt. Auch in den Häusern der Kunstsammlungen gibt es eine Menge zu sehen. 

Alle Veranstaltungen und Infos zum Ticketing auf der Seite der Langen Kunstnacht >>>

Übrigens: Im Schaezlerpalais wird es auch eine Abendkasse geben. 


19 Uhr, Römerlager im Zeughaus
Der Goldmünzfund bei St. Stephan

Der Schatz von 52 Aurei – römischen Goldmünzen aus dem 1. und 2. nachchristlichen Jahrhundert – ihre Herkunft und Geschichte.

mit Ernst Weidl OStD. a.D., Dauer: 30 Minuten


19 Uhr und 20.15 Uhr, H2 - Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast
Führung durch die Ausstellung "European Trails"

Beeindruckende Fotografien und installative Arbeiten herausragender zeitgenössischer europäischer Künstlerinnen stellen existentielle Fragen nach Herkunft, Erinnerung und Identität.

Führung mit Zülal Yavaz, Dauer: 30 Minuten


19 Uhr und 21 Uhr, Maximilianmuseum
Gold und Silber aus Augsburger Hand

Kostbarkeiten der in Kirchen und Palästen weltweit geschätzten und begehrten Augsburger Goldschmiedekunst

mit Christine Andrä M.A., Dauer: 30 Minuten


19 Uhr und 21 Uhr, Schaezlerpalais
Goldberg en pointe

Einige funkelnde Choreografien aus einem abendfüllenden Ballettprogramm zu J. S. Bachs Goldberg-Variationen
Auszüge aus der Konzertreihe: "Klang und Körper" im Schaezlerpalais.

István Németh (Choreografie), DanceCenter No 1 (Ballett), Stephanie Knauer (Piano), Dauer: 30 Minuten


19.15 Uhr und 20.15 Uhr, Schaezlerpalais (2. Stock)
"O cara armonia"

Das Duo Augusta, bestehend aus Carina Frey (Flöte) und Isabella Selder (Gitarre), widmet sich in ihrem Programm den größten Hits aus der goldenen Opern- und Operettenära. Wer glaubt, es handle sich hierbei um ein klassisches Opernprogramm mit Sänger*innen und orchestraler Begleitung, wird eines Besseren belehrt werden. Gitarre und Flöte interpretieren weltbekannte Melodien aus der "Zauberflöte“ von Mozart, der "Fledermaus“ von Strauß oder Verdis „La Traviata“ und schlüpfen dabei musikalisch in die unterschiedlichsten Charaktere der Opern und Operetten. Sie hören besondere Arrangements, die die bekannten Themen in neuem (Hör-)Kleid erklingen lassen. Ein besonderes Programm über Liebschaften, Drama und Heiterkeit, welches Zuhörer*innen zum Staunen bringen wird. 

Duo Augusta: Carina Frey (Flöte), Isabella Selder (Gitarre), Dauer: 30 Minuten


19.30 Uhr und 20.45 Uhr, H2 - Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast
2340 - Performance mit Klangskulptur

Die Perfomance Skulptur 2340 nimmt Bezug auf die 82,4 Millionen Menschen die sich seit 2020 Laut UNHCR auf die Flucht gemacht haben.

Unterstützt von Elektromechanischen Aktoren werden in der Halle der Austelltung european Trails akkustische Grenzerfahrungen ermöglicht. Tom Simonetti alias mycrotom ist ein Schlagwerker musik hybrid.  Sein Debüt Album „Ratoratiyo“ erreichte 2021 europaweit Aufmerksamkeit. Es erschien in den Charts des UK Wire Magazin. Außerdem gewann er  den Musikpreis „Roy Award“ der Stadt Augsburg in der Kategorie Musikvideo.

Tom Simonetti, Dauer: 30 Minuten


19. 30 Uhr und 20.30 Uhr, Schaezlerpalais
Augsburgs schönstes Rokoko-Palais

Führung durch das Schaezlerpalais mit vertieften Einblicken in die rund 100 Werke bekannter Augsburger Maler des Rokoko und des Barock in der Barockgalerie und zu den golden gerahmten Kontinenten im Deckenfresko von Gregorio Guglielmi.

mit Marei Kemmerling M.A.,Treffpunkt: Kasse, Dauer: 30 Minuten


19.30 Uhr und 20.30 Uhr, Rokoko-Garten des Schaezlerpalais
Barocke Contredanses

Wir haben uns nach dem portugiesischen Wort "barroco" (unregelmäßig geformte Perle) benannt, das der Epoche des Barock ihren Namen gab. Von den Barocktänzen Ludwig XIV. bis zu den Tänzen aus der Mozart-Zeit beinhaltet unser Repertoire vor allem heiter-schwungvolle Gesellschaftstänze (Contredanses), wie sie die Ballsäle in dieser Zeit mit Leben füllten.

Barocktanzgruppe Barocco, Dauer: 30 Minuten


19.30 Uhr und 20.30 Uhr, Maximilianmuseum
Hörpreziosen und musikalische Geschmeide der Renaissance

Auch ein paar Jahre nach dem Maximilian-Jubiläum bleibt die Sache spannend! … Eine Fülle von kostbarer Musik aus Augsburgs Goldener Zeit, der Renaissance, erwartet die Hörer, die das Besondere lieben.

Iris Lichtinger (Renaissanceflöten), Gerhard Hölzle (Tenor) und Michael Eberth (Clavicytherium) präsentieren musikalischen „Zierrat“  der Lieblingskomponisten  Kaiser Maximilians I. und Jakob Fugger des Reichen:  Heinrich Isaac, einem der wichtigsten Komponisten der Zeit überhaupt,  der in Augsburg ansässige Organist Paul Hofhaimer und Ludwig Senfl, der vom Chorknaben in der Hofkapelle des Kaisers zum Lieblingskomponisten avancierte.

Ensemble FAMA: Gerhard Hölzle (Tenor), Iris Lichtinger, (Renaissanceflöten), Michael Eberth (Clavicytherium), Dauer: 30 Minuten


19.45 Uhr und 20.45 Uhr, Neue Galerie im Höhmannhaus
Fields of Gold

Das Programm widmet sich den Hits aus den Bereichen Pop, Rock und Jazz. In den letzten Jahren hat eine Bewegung an Kraft gewonnen, die sich dadurch auszeichnet, dass Musiker/innen im Alleingang auf einem Instrument sehr charakteristische Lieder instrumental interpretieren. Die dabei entstehenden Arrangements können sich stark unterscheiden, jedoch erkennt man immer das Original, welches als Inspiration hinter der Bearbeitung bzw. dem Cover hindurch strahlt. Diese strahlende und zeitlose Essenz eines Liedes möchte ich auffangen und in einem neuen, jedoch authentischen Gewand wiedergeben. Im Programm werden Arrangements der Werke von Leonard Cohen, Sting, Nirvana, Beatles und Linkin Park gespielt.

Wassily Frank (Gitarre), Dauer: 30 Minuten


19.45 Uhr und 20.30 Uhr, Dominikanerkirche
St. Magdalena - Baustellenführung

Die Dominikanerkirche, ehemals Römisches Museum, war vorher bereits Gemäldesammlung, Kaserne und Schwefelmagazin und beherbergt die „Fier gulden Stain“ für Kaiser Maximilian I.

Ernst Weidl OStD a.D., Dauer: 30 Minuten


20 uhr und 21.15 Uhr, Maximilianmuseum
Das Augsburger Münzkabinett

Die Geschichte Augsburgs als Münzstätte beginnt im 10. Jahrhundert unter Bischof Ulrich, bringt viele bedeutende Münzprägungen hervor und endet mit dem Kupferpfennig von 1805.

Mit Anton Vetterle, Dauer: 30 Minuten


20 Uhr, Maximilianmuseum
Vom Gold der Kunstwerke und der Trauben

Eine Begegnung mit Bacchus in der Lyrik und den Kunstwerken des Maximilianmuseums.

Mit Dr. Karin Perz, Dauer: 30 Minuten


20.15 Uhr, Maximilianmuseum
Live a golden life

Heute hat Augsburg ein paar wertvolle Skulpturen mehr: Das “living golden statues project” (Portugal/Schottland) erweckt in seinem Programm „live a golden life“ kunstfertige Goldfiguren zum Leben.

Living Statues Project (Portugal/Schottland), Dauer: 40 Minuten


20.30 Uhr und 22.15 Uhr, Römerlager im Zeughaus
Hin und wieder zurück. Ein Schiffswrack im Schwarzen Meer

Führung zu Forschungsergebnissen zum Wrack eines römischen Leergutfrachters bei Gura Portiţei aus dem 2. Jahrhundert, das 2018 vor der rumänischen Schwarzmeerküste untersucht wurde.

mit Margit Metzger, Dauer: 30 Minuten


21 Uhr und 21.45, Rokoko-Festsaal im Schaezlerpalais
Das goldene Vermächtnis der Osmanen

Der Balkan wurde über viele Jahrhunderte durch die Osmanen geprägt und damit auch seine einzigartige Musik. Wir, das Trio Merak, entlocken ihr dieses „goldene Vermächtnis“. Voller Enthusiasmus und mit überraschendem Klangreichtum präsentieren wir eine Auswahl dieser grenzübergreifenden Musik. Mit unseren zig Percussion und virtuosem Piano eröffnen wir eine Landschaft aus Klängen und Grooves, die sie nicht mehr loslassen.

Trio Merak: Cristina Lehaci (Vibraphon & Marimba), Moritz Knapp (Percussion & Marimba), Boris Knežević (Piano), Dauer: 30 Minuten


21.15 Uhr und 22.15 Uhr, Schaezlerpalais (2. Stock)
Golden weh'n die Töne nieder 

Gedichte von Brentano bebildern die Kompositionen für Flöte und Streicher von Joseph Haydn, Eugene Walckiers und Antonio Vivaldi

Joseph Haydn: Divertissement Nr. 2, op. 100
Joseph Haydn: London Trio Nr. 1 in C-Dur
Eugene Walckiers: Trio in D-Dur, op. 35, 3. Satz Scherzo
Antonio Vivaldi: Konzert für Flöte, Violine und basso continuo in D-Dur, RV 92

Trio Flaut d’Art: Sabine Kühnl (Flöte), Senta Kraemer (Violine), Susanne Gutfleisch (Violoncello), Dauer: 30 Minuten


21.30 Uhr, Café im Maximilianmuseum
Weißes Gold mit Goldchinesen

Porzellan, das weiße Gold aus Sachsen, und die Verbindung der Meißener Porzellanmanufaktur mit Augsburger Hausmalern

Ernst Weidl OStD a. D., Dauer: 30 Minuten


22 Uhr, Maximilianmuseum
Musik und Erfolg. Die Haßler Brüder

„Zwei Sachen trieben Hans Leo und Jakob Haßler um – die Musik und das Gold. Als Komponisten und Virtuosen können sie noch heute beeindrucken, als Geschäftsleute waren sie erfolgreich, schrammten aber nicht selten am Rand des Konkurses …“

Studio XVII augsburg: Roland Götz (venezianisches Spinett), Dauer: 45 Minuten


22.45 Uhr und 23.30 Uhr, Viermetzhof im Maximilianmuseum
Schatzkiste der Kammermusik

Ein schmuckes Divertimento und Auszüge aus „Don Giovanni“ und der „Zauberflöte“ von W.A. Mozart und Zeitgenössisches von Libor Sima, Reiner Lischka 

u.a. für Holzbläser*innen mit dem Trio LaLiLu: Agnes Liberta, Luisa Hänsel (Klarinetten), Laurens Zimpel (Fagott), Dauer: 30 Minuten


22.45 Uhr und 23.30 Uhr, Rokoko-Festsaal im Schaezlerpalais
Von springenden Talern, kupfergoldenen Pfennigen und sprühenden Kristallen, von funkelnden Diamanten und strahlend leuchtendem Gold…

Lieder, Arien und Szenen von Beethoven, Puccini, Offenbach, Brahms, Schubert, Schumann, Richard Strauss u.a.

Studierende des Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg Agnes Habereder-Kottler (Künstl. Leitung), Dauer: 30 Minuten


23 Uhr, Rokoko-Garten im Schaezlerpalais
Live a golden life

Heute hat Augsburg ein paar wertvolle Skulpturen mehr: Das “living golden statues project” (Portugal/Schottland) erweckt in seinem Programm „live a golden life“ kunstfertige Goldfiguren zum Leben.

Living Statues Project (Portugal/Schottland), Dauer: 40 Minuten


Außerdem durchgehend geöffnet: 

  • 2340 - Klangskulptur (Live-Performance um 19.30 Uhr und 20.45 Uhr, H2 - Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast
  • Dauerausstellung mit Rokoko-Festsaal im Schaezlerpalais
  • Dauerausstellung im Maximilianmuseum
  • Dauerausstellung "Das römische Augsburg in Kisten" im Römerlager im Zeughaus
  • Dauerausstellung im Brechthaus
  • Sonderausstellung "Pax & Pecunia. Kunst, Kommerz und Kaufmannstugend in der Augsburger Deckenmalerei" im Schaezlerpalais, mit Cicerones in der Schau. Zur Ausstellung >>>
  • Ausstellung "Die modernen Frauen des Atelier Elvira" im Grafischen Kabinett (Die Kuratierenden sind von 19-21 Uhr anwesend und stehen für Fragen bereit) Zur Ausstellung >>>
  • Ausstellung "European Trails. Europäische Fotokünstlerinnen der Gegenwart" im H2 - Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast. Zur Ausstellung >>>
  • Sonderausstellung "Glanzvolles Andenken. Silber aus dem Vermächtnis von Kurt F. Viermetz" im Maximilianmuseum. Zur Ausstellung >>>
  • Sonderausstellung "Hin und Wieder zurück. Ein Schiffswrack im Schwarzen Meer" im Römerlager im Zeughaus. Zur Ausstellung >>>
  • Ausstellung "Kunst im Garten" im Rokoko-Garten des Schaezlerpalais. Zur Ausstellung >>>
  • Dauerausstellung im Leopold-Mozart Haus

Lange Nacht der Wissenschaft: Samstag, 16. Juli

Informationen zum Veranstaltungsprogramm folgen in Kürze.

Kanu-Weltmeisterschaft in Augsburg: Dienstag-Sonntag, 26.-31. Juli

Informationen zum Veranstaltungsprogramm folgen in Kürze.

Programm zum Augsburger Hohes Friedensfest: Montag, 8. August

Informationen zum Veranstaltungsprogramm folgen in Kürze.

Tag des offenen Denkmals: Sonntag, 11. September

Informationen zum Veranstaltungsprogramm folgen in Kürze.

Light Nights Augsburg: Freitag-Sonntag, 21.-23. Oktober

Informationen zum Veranstaltungsprogramm folgen in Kürze.