home sweet home – 250 Jahre Schaezlerpalais

05.03.–31.05.2020 im Grafischen Kabinett

Am Augsburger Weinmarkt, erwarb 1765 der Bankier und Juwelier Benedikt Adam Liebert von Liebenhofen das sogenannte Adlersche Anwesen und errichtete dort ein Bank- und Bürgerhaus. Im April 1770 wurde es mit einem Ball in Anwesenheit der habsburgischen Erzherzogin Maria Antonia ein­geweiht. 1821 erwarb Johann Lorenz von Schaezler, Schweigersohn und Geschäftspartner Lieberts das Haus. Es verblieb im Familienbesitz und diente als Wohn- und Geschäftshaus bis Dr. Wollfgang von Schaezler 1958 das Haus der Stadt Augsburg schenkte. Die Ausstellung umfasst zahlreiche historische Darstellungen, aber auch Gegenstände aus dem persönlichen Besitz des Bauherrn und dessen Familie, die deren Lebensumfeld dokumentieren.