Manfred Jacob Vogt –
Mit den Farben des Barock

10.03.–24.07.2018
im Schaezlerpalais

Der 1947 in Wertingen geborene und in Augsburg aufgewachsene Künstler Manfred Jacob Vogt lebt und arbeitet in München und in der Nähe von Rom. In seinen meist großformatigen Leinwandbildern widmet er sich bevorzugt den Themenschwerpunkten der Landschaft und der Natur. Diese dient ihm jedoch nicht als greifbares visuelles Vorbild, sondern liefert vielmehr durch die in ihr wirkenden Kräfte und Prozesse den Anreiz für die Motive seiner Bilder.

>> mehr Infos

Alles fließt!
Flößerei in Augsburg, auf dem Lech und der Donau

07.07.–07.10.2018
im Grafischen Kabinett

Die Nutzung der Flüsse als Transportwege ist in Augsburg an Lech und Wertach früh zu vermuten. So wurden bei Ausgrabungen Reste einer römischen Hafenanlage gefunden. Im Stadtrecht Augsburgs von 1276 ist die Flößerei auf dem Lech erstmals nachzuweisen, für die Wertach ist sie ab 1301 dokumentiert. Auf den reißenden, nicht schiffbaren Gebirgsflüssen ...

>> mehr Info

Wasser Kunst Augsburg –
Die Reichsstadt in ihrem Element

15.06.–30.09.2018 im Maximilianmuseum

Augsburg bewirbt sich 2018 um den Titel des UNESCOWelterbes mit dem Thema Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst in Augsburg. Begünstigt durch ihre Lage zwischen Lech und Wertach ist die Stadt reich an Wasser. Früh nutzte man die Wasserkraft über komplexe Kanalsysteme zum Antrieb verschiedenster Mühlen und für aufwendige Brunnenwerke. 

>> mehr Info

Römerlager im Zeughaus
Das römische Augsburg in Kisten

Römerlager im Zeughaus

Nach der Schließung des Römischen Museums auf unbestimmte Zeit wurde eine neue Ausstellung mit bekannten und unbekannten Objekten zusammengestellt. Unter dem Titel „Römerlager – das römische Augsburg in Kisten“ zeigen wir in sieben Themenbereichen großartige und beeindruckende Fundstücke. 

>> mehr Info

Aktueller Grabungsbericht:
Gut erhaltene Steinmauern am römischen Forum

Gut erhaltene Steinmauern am römischen Forum

Bei der Sanierung des Seniorenwohnheims St. Afra im Kleinen Karmelitengässchen 6-8 mussten archäologische Untersuchungen durchgeführt werden. An dieser Stelle stand einst das Militärlager und nach dessen Aufgabe im Jahr 70 n. Chr. das Forum der römischen Stadt. Es wurden mehrere Laufniveaus aus der Nutzungszeit des Militärlagers freigelegt und mindestens zwei Steinbauphasen eines Gebäudetraktes, der den Forumsplatz nach Osten hin begrenzte.

>> mehr Info

Max Kaminski – Retrospektive

14.04.–16.09.2018
im H2 - Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast

Der Maler Max Kaminski ist einer der großen Maler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. 1938 im ostpreußischen Königsberg geboren, war seine Jugend von Flucht und Vertreibung geprägt, was sich bis heute im Werk des lange Jahre...

>> mehr Info

Sergi Tapiro –
The power of nature

24.05.–15.07.2018
in der Neuen Galerie im Höhmannhaus

Sergio Tapiro, 1971 in Mexiko geboren, begann 2002 damit, den nahe seiner Heimatstadt gelegenen Colima zu fotografieren. Seitdem entstanden mehr als 350.000 Aufnahmen dieses zu den aktivsten Vulkanen Nordamerikanischen zählenden Berges, der bereits den Augsburger Maler Johann Moritz Rugendas (1802-1858) in seinen Bann geschlagen hatte. 

>> mehr Info

Das Brechthaus
Exponate und Installationen zu Kindheit und Jugend, zum Lebenslauf und Werken

Brechthaus

Bert Brechts Geburtshaus im Augsburger Lechviertel ist seit 1985 eine Gedenkstätte. Hier taucht man in das Leben und Werk des Dichters und Dramatikers ein. Das Handwerkerhaus „Auf dem Rain 7“ steht eingeklemmt zwischen zwei Lechkanälen. Im Obergeschoss des...

>> mehr Info

Mozart zum Anfassen –
Das Mozarthaus in der Frauentorstraße

Mozarthaus

Im Mozarthaus kam 1719 Leopold Mozart, der Vater Wolfgang Amadeus Mo­zarts, zur Welt. Ihm und seiner Familie ist ein Großteil der Ausstellung gewidmet. Darüber hinaus sind zahlreiche Stiche, Notationen und Musikinstrumente zu sehen. So zum Beispiel ...

>> mehr Info