Schaezlerpalais, Treppenaufgang (Foto: Bea Breunig)
Garten des Schaezlerpalais (Foto: Felix Weinold)

Besucherordnung

Herzlich willkommen bei den Kunstsammlungen und Museen Augsburg, dem Museumsverbund der städtischen Museen! Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt. Um Ihnen den Besuch unserer Häuser so angenehm wie möglich zu gestalten, haben wir eine für alle Gäste verbindliche Besucherordnung erstellt.

Öffnungszeiten und Eintritt
Die in unseren Häusern gültigen Eintrittspreise erfahren Sie an den Kassen unserer Museen und Ausstellungshäuser, darüber hinaus finden Sie weitere Informationen in unserem Quartalsprogramm und auf der Homepage der Kunstsammlungen und Museen Augsburg (www.kunstsammlungen-museen.augsburg.de).

Der Zutritt in unsere Museen ist nur mit einer gültigen Eintrittskarte (Tageskarte/Jahreskarte, Kassenbon in Mozart- und Brechthaus) gestattet, die dem Aufsichtspersonal auf Verlangen vorzuzeigen ist. Die Eintrittskarte ist nicht übertragbar und wir leisten bei Verlust keinen Ersatz, ebenso ist eine Rücknahme der Karte nicht möglich. Kinder unter zehn Jahren, Kindergruppen und Schulklassen müssen beim Besuch unserer Museen in Begleitung mindestens einer verantwortlichen Aufsichtsperson (z. B. Eltern, Großeltern, Kindergartenpersonal, Lehrpersonal) sein. 

Besucherservice
Für Informationen zu Ausstellungen und Führungen, Auskünfte über Öffnungszeiten und sonstige Fragen zu Ihrem Museumsbesuch steht Ihnen unser Besucherservice von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 12 Uhr unter T +49 (0) 821-324 41 12 oder besucherservice-kusa@augsburg.de zur Verfügung. Insbesondere können hier auch alle Angebote unserer Kunst- und Kulturvermittlung gebucht werden. Die Besucherinformationen im Mozarthaus (T +49 (0) 821 450 79 45, mozarthaus@regio-augsburg.de) und im Brechthaus (T +49 (0) 821 454 08 15, sales@regio-augsburg.de) sind von 10 bis 17 Uhr besetzt und geben Auskunft zu Fragen bezüglich dieser beiden Museen.

Garderobe
Bitte geben Sie große Handtaschen, Rucksäcke, Tragegestelle, Gepäck, Regenschirme und sonstige sperrige Gegenstände sowie nasse Regenbekleidung an den Garderoben unserer Museen ab. An den Garderoben finden Sie zudem eine Tafel, die Ihnen über das Höchstmaß der erlaubten Taschengröße Auskunft gibt. Zur Verwahrung bieten wir in einigen Häusern außerdem Schließfächer an, die für die Dauer Ihres Aufenthaltes bei uns genutzt werden können. Für die Garderobe wird keine Haftung übernommen.

Hinweise und Fundsachen
Wir freuen uns, wenn Sie Wünsche, Ideen und Anmerkungen zu unseren Ausstellungen und Serviceleistungen haben. Gerne können Sie diese in unseren Besucherbüchern aufschreiben oder dem Kassenpersonal mitteilen. Gegenstände, die in unseren Häusern gefunden werden, bitten wir Sie an der jeweiligen Pforte oder bei einer Aufsichtsperson abzugeben. Wir geben sämtliche Fundstücke zeitnah an das städtische Fundbüro weiter.

Verhalten in den Ausstellungsräumen
Damit Sie und andere Gäste einen angenehmen Aufenthalt in unseren Häusern haben, möchten wir Sie bitten, einige Verhaltensregeln zu beachten: Es ist nicht gestattet, die Exponate zu berühren; dies gilt auch für die im Maximilianmuseum (inklusive Viermetzhof) und im Römerlager im Zeughaus ausgestellten Skulpturen sowie für die historischen Möbel im Rokokofestsaal des Schaezlerpalais. Ausnahmen sind gekennzeichnet. Bitte verhalten Sie sich in unseren Ausstellungsräumen rücksichtsvoll gegenüber den anderen Gästen. Erziehungsberechtigte und aufsichtspflichtige Gruppenleiter sind dafür verantwortlich, dass sich Kinder und Jugendliche angemessen verhalten.

Das Trinken, Essen und Rauchen ist in unseren Ausstellungsräumen nicht erlaubt. Davon ausgenommen ist der Garten des Schaezlerpalais. Tiere haben aus konservatorischen Gründen keinen Zutritt zu den Ausstellungsräumen, auch könnten sich andere Gäste durch Tiere gestört fühlen, etwa weil sie Angst haben oder von einer Allergie betroffen sind. Das Mitbringen von Assistenztieren wie z. B. Blindenhunden ist nach Voranmeldung bei unserem Besucherservice erlaubt.

Unser Aufsichtspersonal hat die Aufgabe dafür zu sorgen, dass die Hausordnung eingehalten wird. Aus diesem Grund bitten wir Sie, den Anweisungen des Aufsichtspersonals Folge zu leisten.

Fotografieren/Filmaufnahmen
Gerne dürfen Sie Fotos für den Privatgebrauch machen, jedoch nur ohne Blitzlicht und ohne Stativ. Der Einsatz von Selfie-Sticks ist untersagt. Bitte verzichten Sie aus rechtlichen Gründen darauf, Ihre privaten Aufnahmen auf öffentlich zugänglichen Medien (Drucksachen ebenso wie Internet- oder Social-Media-Seiten) zu veröffentlichen. Das Fotografieren für kommerzielle, wissenschaftliche o. ä. Zwecke bedarf einer schriftlichen Genehmigung des Pressereferenten der Kunstsammlungen und Museen Augsburg. Aufnahmen von Hochzeitsfotos im Festsaal des Schaezlerpalais sind nach Voranmeldung in unserem Sekretariat möglich. Das Entgelt hierfür ist an der Museumskasse zu entrichten.

Achtung! Abweichend von der allgemeinen Besucherordnung ist das Fotografieren in den Ausstellungsräumen aufgrund von Vorgaben unserer Leihgeber in der Ausstellung „Wasser Kunst Augsburg“ leider nicht erlaubt! 

Nutzung des Gartens im Schaezlerpalais/Hochzeitsempfänge
Der Garten des Schaezlerpalais ist täglich geöffnet und steht allen Menschen als Ort der Erholung in der Regel kostenfrei zur Verfügung. Wir bitten Sie, sich auch hier rücksichtsvoll zu verhalten und keine Pflanzen, Äste, Blumen oder Früchte abzureißen und den Garten nach Ihrem Aufenthalt in sauberem Zustand zu verlassen.

Trauungszeremonien sind weder im Gebäude noch auf dem Gelände des Schaezlerpalais möglich. Gleiches gilt auch für politische Kundgebungen jeglicher Art. 

Wir freuen uns, wenn Sie den Garten im Anschluss an Ihre standesamtliche Trauung für einen Stehempfang nutzen, dies bedarf jedoch der Anmeldung und Genehmigung im Sekretariat der Kunstsammlungen und Museen Augsburg. Gerne können Sie die nötigen Tische bei uns mieten, das Mitbringen eigener Tische ist leider nicht möglich. Eine Vereinbarung zur Nutzung unseres Gartens erhalten Sie ebenfalls im Sekretariat.

Das Streuen von Reis, Konfetti etc. im gesamten Schaezlerpalais einschließlich des Gartens ist nicht zulässig. Es ist zudem grundsätzlich untersagt, Luftballons in die Ausstellungsräume einschl. dem Festsaal, mitzubringen.

Verhalten im Notfall
Sollte ein Notfall eintreten, bitten wir Sie, Ruhe zu bewahren und den Aufforderungen unseres Personals, das Gebäude zu verlassen, Folge zu leisten. Benutzen Sie bitte dabei bitte die gekennzeichneten Flucht- und Rettungswege. Rettungseinrichtungen sind ebenfalls gekennzeichnet. 

Haftung/Aufsichtspersonal
Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Besucher für alle durch ihr Verhalten entstandenen Schäden haften. Bei wiederholten Verstößen gegen die Besucherordnung oder die Anweisungen unseres Personals kann der weitere Aufenthalt in unseren Häusern untersagt werden. Der Eintritt wird in diesem Fall nicht erstattet.



Augsburg, im November 2017

Dr. Christof Trepesch
Leitender Museumsdirektor der Kunstsammlungen und Museen Augsburg