Presse

Herzlich willkommen im Pressebereich!
Für Ihre aktuelle Berichterstattung über Ausstellungen und Aktivitäten der Kunstsammlungen und Museen Augsburg stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage Text- und Bildmaterial zur Verfügung. Gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf. Schreiben Sie uns einfach! Auch für Fotografie- und Filmgenehmigungen zu Pressezwecken können Sie gerne auf uns zukommen.

Aktuelle Presseinformationen
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass das Bildmaterial nur im Zusammenhang mit presserelevanten Publikationen und unter Beachtung des jeweiligen Copyrights verwendet werden darf.

21_10_20_„Von Fülle und Auflösung“: Barocke Videokunst im Innenhof des Schaezlerpalais

Mit einem „Barock Block-Buster“ mit dem Titel „Von Fülle und Auflösung“ sind die Kunstsammlungen und Museen Augsburg in diesem Jahr bei den Augsburger Light Nights dabei. Das Schaezlerpalais, zentral gelegen am Herkulesbrunnen in der Maximilianstraße, ist Teil des Erlebnis-Rundgangs durch die Augsburger Innenstadt. Der Innenhof wird zum Projektionsraum für Videokunst, Museumskunst „by-the-way“. Weiterlesen >>>

Pressemitteilung als PDF >>>

Johann Falch, Waldbodenstillleben mit Distelfalter, Ringelnatter, Bläuling und Schnirkelschnecke, Öl auf Holz, um 1710/20 © Kunstsammlungen und Museen Augsburg

21_10_20_Stadtarchäologie entdeckt römischen Silberschatz

Bei Ausgrabungen im Stadtteil Oberhausen unter der Aufsicht der Stadtarchäologie Augsburg wurde der größte römische Sil-berschatz entdeckt, der jemals im heutigen Bayern gefunden wurde. Er umfasst knapp 5600 Silbermünzen, sogenannte Denare, aus dem 1. und 2. Jahrhundert n. Chr. und wiegt etwa 15 Kilogramm. Weiterlesen >>>

Pressemitteilung als PDF >>>

Dr. Sebastian Gairhos, Leiter der Stadtarchäologie vor dem Silberschatz, Foto: M. Harrer / KMA
Der Silberschatz der Stadtarchäologie, Foto: Andreas Brücklmair / KMA
Der Silberschatz gefunden von der Stadtarchäologie, Foto: Andreas Brücklmair / KMA

21_10_06_Ausstellungseröffnung: Patricija Jurkšaitytė – Shelters // Bleiben

Die litauische Künstlerin Patricija Jurkšaitytė ist eine klassische Malerin, die in der vermeintlich klaren Erkennbarkeit ihrer Bilder verblüffende Irritationen schafft. Charakteristisch hierbei ist ihr Vorgehen, Nichtsichtbares durch Abwesenheit deutlich zu machen. Weiterlesen >>>  

Pressemitteilung als PDF >>>

Die Künstlerin Patricija Jurkšaitytė vor einem ihrer Werke in der Ausstellung © Susanna Friedla / KMA

21_10_01_Kunstsprechstunde am 5. Oktober

Original oder Fälschung? Wie alt ist das geerbte Ölgemälde oder ist es vielleicht sogar wertvoll? Oder das alte Porzellanservice, auf dem Flohmarkt erworben und nun wäre es doch interessant, mehr darüber zu wissen. In all diesen Fällen kann die Kunstsprechstunde der Kunstsammlungen und Museen weiterhelfen. Diese findet am Dienstag, 5. Oktober, von 16 bis 18 Uhr statt. Weiterlesen >>>

Pressemitteilung als PDF >>>

Kunstsprechstunde unter den Arkaden, Foto: Susanna Friedla/ KMA

21_10_01_Kunst und Kultur zum Sonderpreis

Ein ungewöhnliches Konzert bietet das Musikensemble Proget-to ´600 am Samstag, 25. September, im Maximilianmuseum. Mit musikalischen Mixturen, die Barock und Moderne spielerisch miteinander verbinden, spürt das Ensemble um die Augsburger Musikerin Iris Lichtinger der Atmosphäre eines Werks von John Dowland aus dem Jahr 1603 nach. Weiterlesen >>>

Pressemitteilung als PDF >>>

Hereinspaziert in die Ausstellung "Stiften gehen!", Foto: Monika Harrer /KMA

21_09_30_Lange Nacht der Stiftungen

Eine besondere Veranstaltung der Kunstsammlungen & Museen Augsburg im Maximilianmuseum am Abend des 2. Oktober, lässt die Welt des 16. Jahrhunderts wiederaufleben. Anlässlich der dort präsentierten aktuellen Sonderausstellung „Stiften ge-hen! Wie man aus Not eine Tugend macht“ entführt die „Lange Nacht der Stiftungen“ in das Treiben der Reichsstädtischen Zeit. Weiterlesen >>>

Pressemitteilung als PDF >>>

Brettener Artillerie 1504 e.V. im Viermetzhof des Maximilianmuseums, Foto: C. von Berlin /KMA
Der Augsburger Geschlechtertanz e.V. auf Schloss Donzdorf, Foto: Augsburger Geschlechtertanz e.V.

21_09_22_Konzert: Timeless

Ein ungewöhnliches Konzert bietet das Musikensemble Proget-to ´600 am Samstag, 25. September, im Maximilianmuseum. Mit musikalischen Mixturen, die Barock und Moderne spielerisch miteinander verbinden, spürt das Ensemble um die Augsburger Musikerin Iris Lichtinger der Atmosphäre eines Werks von John Dowland aus dem Jahr 1603 nach. Weiterlesen >>>

Pressemitteilung als PDF >>>

Ensemble Progetto ´600 im Viermetzhof des Maximilianmuseums, Foto: Monika Harrer /KMA

21_09_17_Artist Talk Nor 3: Anja Güthoff

Im Artist Talk No. 3 zur Ausstellung „The Blue Planet“ im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast ist am kommenden Dienstag, 21. September, um 18 Uhr die in Augsburg lebende Künstlerin Anja Güthoff zu Gast. Sie ist in der Ausstellung mit der raumgreifenden... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF >>>

Anja Güthoffs raumgreifende Installation „Tank“ in der Ausstellung „Blue Planet“ im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast (Detail). © Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Foto: Olaf Otto Becker

21_09_17_Ausstellungseröffnung: Lehrer Rembrandt

Rembrandt Harmenszoon van Rijn (1606–1669) war der bedeutendste holländische Maler der niederländischen Kunst im 17. Jahrhundert. Als gefragter Lehrmeister sind bis heute zahlreiche Maler, die von ihm unterrichtet wurden, namentlich...  >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF >>>

Das Highlight der Ausstellung im Schaezlerpalais: Rembrandt Harmenszoon van Rijn (1606–1669), Hendrickje Stoffels als „Pallas Athene“, Öl auf Leinwand, um 1653/5, Privatsammlung © Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Monika Harrer
Ein Gemälde des Augsburger Rembrandt-Schülers Johann Ulrich Mayr (1630–1704), der spätere Direktor der Augsburger Kunstakademie: Johann Ulrich Mayr (Augsburg 1630–1704 Augsburg), Junger Mann mit Schwert, Öl auf Leinwand, 1654 © Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Foto: Andreas Brücklmair
Das Gemälde „Lächelnder junger Mann, aufblickend“ von Jacob Adriaenszoon Backer (1608–1651), ein Schüler Rembrandts: Jacob Adriaenszoon Backer (1608–1651), Lächelnder junger Mann, aufblickend, Öl auf Leinwand, um 1640 © Privatsammlung

21_09_09_Führungen zum Tag des offenen Denkmals

Zum bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ am kommenden Sonntag, 12. September 2021, bieten die Kunstsammlungen & Museen Augsburg 12 Führungen an. Unter dem Motto „Sein & Schein in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“ dreht sich alles um Illusionen, Täuschungen und der Originalität unserer Denkmäler. >>> Weiterlesen 

>>> Pressemitteilung als PDF

Die ehemalige Dominikanerkirche in St. Magdalena ist aktuell noch eine Baustelle © Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Monika Harrer

21_09_09_Ausstellungseröffnung: Kleopatra zwischen Mythos und Realität

Kleopatra ist eine der geheimnisvollsten Frauen der Antike, um die sich einige Mythen ranken. Eine neue Ausstellung im Römerlager im Zeughaus stellt Legenden und Fakten rund um die ägyptische Königin in den Mittelpunkt. >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF >>>

Anton Raphael Mengs, Augustus und Kleopatra, um 1759 (Ausschnitt) © Kunstsammlungen & Museen Augsburg

21_09_06_Ausstellungseröffnung Junge Cellinis 2021

Der Internationale Nachwuchs der Gold- und Silberschmiede präsentiert 58 Wettbewerbsarbeiten, von denen zehn prämiert wurden, zum Thema „Einschnitt“ in einer kleinen Ausstellung im Café und Liebertzimmer im Schaezlerpalais Augsburg. >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF >>>

Der 1. Preis im 1. Lehrjahr geht an die Haarnadel von Svenja Burgdorf, Edelmetallschmiede Uwe Frieß Twedt © Stefan Fink
Den 1. Preis im 2. Lehrjahr gewinnt das Armband von Kim Marcel Steiner, Gewerbliche Schule Schwäbisch Gmünd © Stefan Fink
Der 1. Preis im 3.-4. Lehrjahr wird Marie Knapp, Michael Schuhmacher GmbH Stuttgart, für ihre Brosche verliehen © Stefan Fink

21_09_02_Kunstsprechstunde am 07.09.2021

Original oder Fälschung? Wie alt ist das geerbte Ölgemälde oder ist es vielleicht sogar wertvoll? Oder das alte Porzellanservice, auf dem Flohmarkt erworben und nun wäre es doch interessant, mehr darüber zu wissen. In all diesen Fällen kann die Kunstsprechstunde der Kunstsammlungen und Museen weiterhelfen. Diese findet am Dienstag, 7. September, von 16 bis 18 Uhr statt. >>> Weiterlesen 

Pressemitteilung als PDF >>>
 

Experten und Expertinnen geben Auskunft bei der Kunstsprechstunde (Im Bild: Dr. Christof Trepesch), Bildnachweis: Monika Harrer / KMA

21_09_01_Von Gebärdensprache bis Känguru-Führung

Die neue Ausstellung „Stiften gehen! Wie man aus Not eine Tugend macht“, wendet sich mit einer Fülle von Veranstaltungs- und Führungsangeboten an Besuchende, darunter auch be-sondere Angebote:... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF >>>
 

Kuratorin Dr. Heidrun Lange-Krach vor dem Stiftungs-ABC des Künstlerkollektivs Colligatio im Aktionsraum, Bildnachwei: Michael Hochgemuth / Stadt Augsburg

21_08_27_Ausstellungseröffnung "Stiften gehen!" im Maximilianmuseum

Wer kennt sie nicht: Die Fuggerei in Augsburg. Jetzt am 23. Au-gust ist es 500 Jahre her, dass Jakob Fugger „der Reiche“ die älteste Wohnsiedlung der Welt gestiftet hat. Und das in einer Zeit, die als „Goldene Zeit“ in das Gedächtnis der Stadt einge-gangen ist. Dieser Fuggerzeit widmet sich die Ausstellung „Stif-ten gehen! Wie man aus Not eine Tugend macht“ im Maximili-anmuseum. >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF >>>
Neue Veranstaltungsformate als PDF >>>

Gemälde mit Jakob Fugger und seiner Frau mit wertvoller Kleidung und Schmuck
Hans Burgkmair d. Ä. (1473-1531), Hochzeitsbildnis des Jakob Fugger und der Sibylle Artzt, Lindenholz, Augsburg 9. Januar 1498 © Schroder Collection, on long-term loan to the Holburne Museum, Bath, United Kingdom.

21_08_17_Artist Talk No. 2: Mit Magdalena Jetelová

Mit Magdalena Jeteová wird im H2- Zentrum für Gegenwarts-kunst im Glaspalast die Reihe von Gesprächen mit Künstlerin-nen und Künstlern, deren Werke in der Ausstellung „The Blue Planet“ zu sehen sind, wiederaufgenommen. >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF >>>

„Pacific Ring of Fire“ nennt sich das Werk von Magdalena Jetelová in der Ausstellung „Blue Planet“ im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst Bildnachweis: Magdalena Jetelová / Kunstsammlungen & Museen Augsburg

21_08_16_Ausstellung Stiften gehen! Schließung Maximilianmuseum

Der Aufbau der neuen Ausstellung „Stiften gehen! Wie man aus Not eine Tugend macht“, die am 28. August im Maximilianmuseum startet, läuft bereits auf Hochtouren. In den kommenden zwei Wochen werden die wertvollen Objekte in den Präsentationsräumen in Erdgeschoss platziert, die Informationstafeln aufgehängt... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF >>>

Noch ist er abgesperrt – Der Eingang zur neuen Ausstellung „Stiften gehen! Wie man aus Not eine Tugend macht“. Sie ist ab 28. August im Maximilianmuseum zu sehen. © Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Foto: Susanna Friedla

21_07_23_Denise Green – how we remember

Die australisch-amerikanische Künstlerin Denise Green (*Melbourne 1946) befasst sich in einer Serie von 33 Collagen, die erstmals ausgestellt werden, mit dem Thema der Erinnerung. Ausgangspunkt dafür ist ein vor Kurzem aufgetauchtes Fotoalbum ihres Vaters, der während des 2. Weltkriegs in der australischen Armee diente. Green collagiert... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF >>>
Vita der Künstlerin als PDF >>>

Heute startet im Glaspalast die Ausstellung des H2 – Zentrum für Gegenwartskunst mit dem Titel „Denise Green – How we Remember“ in der Halle 1. Zu sehen sind 33 Collagen der australisch-amerikanischen Künstlerin Denise Green. © Foto: Bildnachweis: Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Monika Harrer
© Foto: Bildnachweis: Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Monika Harrer
Denise Green, Sisters Street Coming Down, 2020
© Denise Green / Kunstsammlungen & Museen Augsburg

2021_07_20_CookingTheArt: Kunst inspiriert die Küche

So mancher Sterne-Koch hat sich seine Anregungen für neue Küchen-Kreationen schon bei den alten Meistern geholt. Nicht nur bei den Küchenmeistern, sondern auch bei der Kunst, im Mu-seum. Die Kunstsammlungen & Museen Augsburg haben ihre Nachbarn vom Hotel Maximilian’s, dem Gourmet Restaurant... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF >>>

Georg Flegel, Stillleben mit Brot, Fisch, Ingwerwurzel und Muskatnuss Öl auf Eichenholz, wohl 1630er Jahre, 20 x 22,7 cm (Leihgabe der HypoVereinsbank UniCredit Bank AG) © Kunstsammlungen & Museen Augsburg
CookingTheArt – Kunst inspiriert die Küche: Die Zutaten aus dem Stillleben von 1630 verwandelt in ein zeitgemäßes Gericht: Dorade mit Ingwer-Vinaigrette und Armer Ritter © Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Monika Harrer
In der Küche des Gourmetrestaurant Sartory mit Dr. Christof Trepesch, Leiter der Kunstsammlungen & Museen Augsburg und Simon Lang, Sternekoch, beim Video-Dreh von CookingTheArt. © Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Monika Harrer

2021_07_15_Mittelalterlicher Friedhof unter dem Kesselmarkt

Nur wenigen Passanten oder Autofahrern, die heutzutage im Bereichs des „Kesselmarkt“ unterwegs sind, dürfte bewusst sein, dass sich an dieser Stelle einstmals ein Friedhof befand. Immer wieder, zuletzt im Jahr 2014, war man bei verschiedenen Baumaßnahmen...  >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF >>>

2021_07_07_Der ArtClub im Kunstkontext – Diskussionsrunde zum Finale

Zum Finale des ArtClubs, dem neuartigen Live-Kulturformat und Vernetzungsprojekt in Augsburg, gibt es am Samstag, 10. Juli um 18 Uhr einen Austausch zum Thema „Clubkultur – Wer braucht denn das?“. Kuratoren, DJs, Barbesitzer, aber auch Akteure aus Politik und Kulturszene diskutieren im H2... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF >>>

Aufbau und erste Soundchecks für den ArtClub, ein neues Live-Kulturformat, das am kommenden Freitag und Samstag auch im H2 –Zentrum für Gegenwartskunst stattfindet.
© Foto: Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Susanne Friedla
Aufbau und erste Soundchecks für den ArtClub, ein neues Live-Kulturformat, das am kommenden Freitag und Samstag auch im H2 –Zentrum für Gegenwartskunst stattfindet.
© Foto: Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Susanne Friedla
Logo ArtClub

2021_06_25_Der ArtClub im Kunstkontext

Mit dem ArtClub präsentiert sich vom 8. bis 10. Juli 2021 ein neues Format der Live-Kultur in Augsburg: Clubs werden Kunstausstellungen, der Museumsbesuch erhält Clubcharakter. Mit dabei sind Clubs, wie die Ballonfabrik, das „Hallo Werner“ und das „PowWow“, aber auch das H2 – Zentrum... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF

Clubkultur im Kunstkontext liefert das neue Live-Kultur-Format ArtClub vom 8. bis 10. Juli 2021, das auch in der internationalen Ausstellung „Blue Planet“ im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst zu Gast ist. © Foto: Olaf Otto Becker / Kunstsammlungen & Museen Augsburg
Logo ArtClub
Ivo Mannheim © Foto: privat
Mina Mintzki © Foto: privat

2021_07_02_Kunstsprechstunde am 6. Juli 2021 im Schaezlerpalais

Original oder Fälschung? Wie alt ist das geerbte Ölgemälde oder ist es vielleicht sogar wertvoll? Oder das alte Porzellanservice, auf dem Flohmarkt erworben und nun wäre es doch interessant, mehr darüber zu wissen. In all diesen Fällen kann die Kunstsprechstunde der Kunstsammlungen und Museen weiterhelfen. Nach längerer Corona-bedingter Pause, findet die erste Kunstsprechstunde  ... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF >>>

Expertinnen und Experten der Kunstsammlungen & Museen Augsburg beraten bei der Kunstsprechstunde zu privatem Kunstbesitz. Im Bild: Leitender Direktor der Kunstsammlungen & Museen Dr. Christof Trepesch.
© Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Monika Harrer

2021_06_30_Kleine Kunstnacht bei den Kunstsammlungen

Zur „Kleinen Kunstnacht“ am kommenden Samstag, 3. Juli 2021, öffnen die Kunstsammlungen & Museen einige ihrer Häuser für alle Interessierten bei freiem Eintritt. Das heißt, für den Besuch in der Sonderausstellung „Um angemessene Kleidung wird gebeten“ im Schaezlerpalais, ... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF

Dominikanerkirche, Baustelle, Perspektive Richtung Eingang, Foto: Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Monika Harrer
Um Angemessene Kleidung wird gebeten, Ballkleid 1840, Foto: Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Monika Harrer

2021_06_08_Kunst-Stunde Vortragsreihe 2021 Maximilianmuseum

Die beliebte Vortragsreihe im Maximilianmuseum, die „Kunst-Stunde“, findet auch dieses Jahr wieder statt. Die vier diesjährigen Veranstaltungen stehen unter dem Motto „Rom – Augsburgs antike Mutterstadt“. Zu diesem Thema werden in den... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF
Flyer zur Vortragsreihe Kunst-Stunde

Johann Heinrich Schönfeld, "Zeichner in römischen Ruinen", um 1634/35 © Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Deutsche Barockgalerie

2021_06_24_Wiederaufnahme_Führungen

Über 11.000 Besuchende zählen die Häuser der Kunstsammlungen und Museen seit der Wiederöffnung vor einem Monat, am 25. Mai. Nun steht ein weiterer Öffnungsschritt an: Ab Samstag, 26. Juni 2021 starten die gewohnten Turnusführungen im Schaezlerpalais, im H2 – Zentrum für  ... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF

Römerlager im Zeughaus @ Foto: Monika Harrer

2021_06_14_Konzerte_Schaezlerpalais_Maximilianmuseum

Von Juni bis November planen die Kunstsammlungen und Museen im Rokoko-Festsaal des Schaezlerpalais, sowie im Viermetzhof und dem Felicitas-Saal des Maximilianmuseums in Kooperation ... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF

2021_06_09_Ausgrabungsfunde Stadtarchäologie

Augsburg blickt auf eine über 2000-jährige Stadtgeschichte zurück. Nach bisheriger Sachlage ließen die Römer bereits in den Jahren zwischen 8 und 5 vor Christus unter Kaiser Augustus ein Militärlager im neu eroberten Alpenvorland im heutigen Stadtteil Oberhausen errichten. Zahlreiche Neufunde ... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF

Bei archäologischen Grabungen im Augsburger Stadtteil Oberhausen barg die Stadtarchäologie aus dem Kies 400 Kilogramm Fundmaterial, das nun ausgewertet wird. Die Funde bestätigen die frühe Datierung auf 8 bis 5 vor Christus: Augsburg ist damit ältester römischer Standort in Bayern. Foto: Monika Harrer
Dr. Sebastian Gairhos, Leiter der Stadtarchäologie Augsburg, freut sich besonders über den Fund einer Silberfibel mit aufgesetzten plastischen Insekten. Er zeigt: Auch Frauen lebten wohl im militärisch geprägten Standort. Foto: Monika Harrer
Eine vollständig erhaltene Öllampe aus Bronze, deren Griff als Mondsichel gestaltet ist, die wiederum von einer Büste des Sonnengottes bekrönt wird. Foto: Monika Harrer

2021_05_31_Museen Buchung ohne Wartezeiten

Die Sehnsucht nach den Museen ist offensichtlich groß: Über 2.600 Besuchende nutzten die Wiederöffnung seit vergangenem Dienstag und besuchten ... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF

2021_05_18_500 Jahre Münzrecht

Am 21. Mai 1521 wurde der Reichsstadt Augsburg das Münzrecht verliehen. Aus den rund 300 Jahren, in denen die Stadt ihre eigenen Münzen prägen durfte, sind etwa 770 verschiedene ... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF

Letzte Augsburger Münze, Heller, 1805, Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Foto: © Anton Vetterle
Münzprivileg von 1521, Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Foto: © Anton Vetterle
Dukaten, 1740, Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Foto: © Anton Vetterle
Anton Vetterle, "Augsburger Münzgeschichte", Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Foto: © Monika Harrer

2021_03_30_Stiften gehen! – Eine Ausstellung entsteht

Wie entsteht eigentlich eine Ausstellung? Die Antwort auf diese Frage gibt jetzt eine neue Sonderseite im Webportal der Kunstsammlungen und Museen Augsburg: www.kmaugsburg.de/stiften-entsteht... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF

Eine Sonderseite im Webportal der Kunstsammlungen begleitet die Ausstellung „Stiften gehen! Wie man aus Not eine Tugend macht“ beim Entstehen. Ein kurzer Film zeigt beispielsweise Restaurator Klaus Wiedenbauer beim Säubern der „Hungersemmeln von 1817“. © Monika Harrer, Kunstsammlungen & Museen Augsburg

2021_03_24_Deutsche Barockgalerie goes online

Kunst zu jeder Zeit und an jedem Ort genießen - das ist jetzt auch mit Werken aus der Deutschen Barockgalerie möglich. Rund 150 Gemälde aus dem Bestand des Schaezlerpalais, darunter auch die Werke der Haberstock-Stiftung, sind über die Webseite der Kunstsammlungen & Museen  ... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF

Die Deutsche Barockgalerie im Schaezlerpalais © Kunstsammlungen & Museen Augsburg

2021_03_15_Johann Heinrich Schüle im Grafischen Kabinett

Im Grafischen Kabinett ist seit Ende vergangener Woche die neue Ausstellung „Johann Heinrich Schüle – Mit Baumwolldruck zum Erfolg“ zu sehen. Schüles Geburtstag, der sich am 13. Dezember 2020 zum 300. Mal jährte, ist Anlass für die Präsentation über den bedeutendsten Kattunfabrikanten des ... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF

Helisena Girl, Johann Heinrich Schüle, 1858, Kunstsammlungen & Museen Augsburg
Johann Michael Frey, Das rothe Thor und die Schülesche Kattunfabrique, Kunstsammlungen & Museen Augsburg
Franz Thomas Weber, Blatt aus Gründliche Anweisung Blumen zu entwerfen, Augsburg 1811, Kunstsammlungen & Museen Augsburg
Johann Michael Frey, Die Schülesche Kattunfabrik, Ansicht von der Hofseite um 1800, Kunstsammlungen & Museen Augsburg

2021_03_22_Silberpokal für Augsburger Lechmeister im Maximilianmuseum

Passend zum heutigen Welttag des Wassers freut sich das Maximilianmuseum der Kunstsammlungen und Museen Augsburg über einen bedeutenden Neuzugang für die Goldschmiede-Abteilung in der Dauerausstellung. Es handelt sich um einen gut 50 Zentimeter hohen Pokal – ein Ehrengeschenk Kaiser... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF

Lechmeisterpokal, Foto: Karolin Rapp
Lechmeisterpokal, Detail, Foto: Karolin Rapp

2021_03_15_Wiedereröffnung Kunstsammlungen-Museen

Im Namen von Kulturreferent Jürgen K. Enninger und Dr. Christof Trepesch, leitender Direktor der Kunstsammlungen & Museen Augsburg, dürfen wir Sie herzlich zur Pressekonferenz einladen: Herr Enninger und Herr Dr. Trepesch informieren zur Wiedereröffnung der Kunstsammlungen & Museen Augsburg, ... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF

Wiedereröffnung Kunstsammlungen & Museen Augsburg, Foto: Monika Harrer

2021_03_04_Online-Angebote über Zoom für Kinder und Erwachsene im März 2021

Nach dem großen Interesse an den Online-Veranstaltungen im Februar, die zum Teil mehrfach gefüllt werden konnten, offeriert die Kunst- und Kulturvermittlung der Kunstsammlungen & Museen Augsburg im März erneut zehn digitale „Mach mit!“-Angebote für Kinder. Neu im Programm sind außerdem zwei... >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF

Die Enfilade und die Supraporten sind eines der Highlights im Schaezlerpalais, das die Teilnehmenden in den Veranstaltungen digital besuchen können.
Bildnachweis: © Kunstsammlungen & Museen Augsburg
Wie sich Mode seit dem 18. Jahrhundert veränderte, welche Bedeutung sie hatte und wie sie das Leben beeinflusste, können Kinder und Erwachsene in den Online-Veranstaltungen entdecken.
Bildnachweis: © Manuela Wagner

2021_02_19_Übergabe Fassadenbruchstücke altes Stadttheater von Fam. Eickmann

77 Jahre nach Zerstörung des Augsburger Stadttheaters beim Bombenangriff am 25. und 26. Februar 1944, werden nun Bruchstücke der Fassadenfiguren an das Maximilianmuseum der Kunstsammlungen und Museen übergeben. Es handelt sich um zwei Kopffragmente und eine Hand mit Schwert aus Kalkstein. >>> Weiterlesen

Pressemitteilung als PDF

Dr. Christoph Emmendörffer, Leiter des Maximilianmuseums, mit den drei Bruchstücken von der Fassade des Stadttheaters, die nun an die Kunstsammlungen und Museen Augsburg übergeben wurden.
Foto: Monika Harrer/Kunstsammlungen & Museen Augsburg

2021_02_17_Schneller Schutz für Kulturschätze durch Notfallboxen

Warnwesten, Schutzmasken, Werkzeuge, Schwämme, Folien und vieles mehr: Sicher verpackt in einem Stapel von vier Plastikboxen steht nun jeweils eine Notfallausrüstung an den Pforten der Häuser der Kunstsammlungen und Museen Augsburg griffbereit. Weterlesen >>>

Pressemitteilung als PDF

Blick in eine Notfallbox zur Rettung von Kulturgütern im Gefahrenfall, bei dem sich die Mitglieder des Notfallverbundes Augsburg gegenseitig unterstützen.
Foto: M. Harrer

2021_02_12_Multimediale Sonderseite Leben und Werk des Bildhauers Fritz Koelle

Die Ausstellung "Der Bildhauer Fritz Koelle (1895-1953)" im Garfischen Kabinett der Kunstsammlungen & Museen endet nun und wird abgebaut. Für den 18. März ist die eröffnung der Schau zu Kattunfabrikant Johann Heinrich von Schüle vorgesehen. Auf einer neu erstellten multimedialen Webseite unter www.kmaugsburg.de/Koelle sind die Informationen über den in Augsburg geborenen Bildhauer jedoch weiterhin abrufbar. Weiterlesen >>>

Pressemitteilung als PDF

2021_02_16_Ausstellung Um angemessene Kleidung wird gebeten

Ballkleider, Hochzeitskleider, Kommunion und Taufe: Besondere Anlässe im Leben sind stets verbunden mit besonderer Kleidung. Angemessen soll sie vor allem sein. Was das heißt, über vier Jahrhunderte hinweg, zeigt die neue Ausstellung im Schaezlerpalais: „Um angemessene Kleidung wird gebeten. Mode für besondere Anlässe von 1770 bis heute“. Sie wird nach Ende des Lockdowns eröffnet. Weiterlesen >>>

Pressemitteilung als PDF

2021_01_20_Neue Online-Angebote für Kinder

Die Kunst- und Kulturvermittlung der Kunstsammlungen & Museen Augsburg bietet im Februar fünf Online-Angebote für Kinder an. Damit lässt sich die Augsburger Kunst und Geschichte spielerisch kennenlernen – und das vom heimischen Sofa aus. Die Zoom-Veranstaltungen laden mit Einblicken in Augsburger Museen zum Entdecken ein und regen mit kreativen Ideen zum Basteln an. Weiterlesen >>>

Pressemitteilung als PDF

2020_12_23_500 Jahre alte Kupferplatten von Schiffswrack

Mehrere 500 Jahre alte Kupferplatten, die bei der Bergung eines Schiffswracks im Jahr 2019 entdeckt wurden, bereichern nun als Leihgaben in Vermittlung der Niederländischen Agentur für Kulturerbe (RCE) das Maximilianmuseum. Die Platten, von denen ein Großteil mit dem Stammwappen der Handelsfamilie Fugger markiert sind, können nach Ende des Shutdowns in der neuen Sonderausstellung „Dressed for Success“ bewundert... Weiterlesen >>>

Pressemitteilung als PDF

In einem Schiffswrack in der niederländischen Nordsee wurden im Jahr 2019 zufällig Kupferplatten aus dem 16. Jahrhundert mit dem Markenzeichen der Handelsfamilie Fugger entdeckt. Einige davon werden im Maximilianmuseum im Rahmen der Ausstellung „Dressed for Success“ (nach Ende des Shutdowns) präsentiert. Foto: Monika Harrer

2020_12_22_Ölgemälde von Matthäus Günther restauriert zurück im Schaezlerpalais

Das Ölgemälde „Die Anbetung des Apokalyptischen Lammes“ des Augsburger Künstlers Matthäus Günther (1705-1788) zählt zum Bestand der Deutschen Barockgalerie im Schaezlerpalais. Frisch restauriert durch Andreas Goetzke, einem freien Restaurator, kehrte die Entwurfsskizze (Bozzetto) für das Chorfresko der ehemaligen Abteikirche Amorbach in Mainfranken nun an seinen Platz in der Dauerausstellung zurück. Weiterlesen >>>

Pressemeldung als PDF

Restaurator Andreas Goetzke mit dem Ölgemälde „Die Anbetung des Apokalyptischen Lammes“, das durch ein Förderprogramm der Ernst von Siemens Kunststiftung restauriert werden konnte. Es ist nun wieder an seinen Platz in der Deutschen Barockgalerie im Schaezlerpalais zurückgekehrt. Foto: Monika Harrer