Deckenfresko von Gregorio Guglielmi im Rokoko-Festsaal des Schaezlerpalais
Maximilianmuseum (Foto: Andreas Brücklmair)
Mozarthaus (Foto: Ruth Plössl)
Neue Galerie im Höhmannhaus (Foto: Felix Weinold)
Römerlager im Zeughaus (Foto: Norbert Liesz)

Über uns

Die Kunstsammlungen & Museen Augsburg sind ein Zusammenschluss städtischer Museen in Augsburg. Das erste städtische Museum war das nach dem bayerischen König Maximilian II. benannte Maximilianmuseum, gegründet 1855.

Heute finden sich im Verbund acht Häuser und die Stadtarchäologie:

Mit ihren Dauer- und Sonderausstellungen erreichen die Kunstsammlungen & Museen Augsburg jedes Jahr rund 300.000 Besucherinnen und Besucher. Hinzu kommt die Organisation von über 1.000 Veranstaltungen wie beispielsweise Führungen, Aktionen der Kunst- und Kulturvermittlung oder Konzerte.

Dabei sind Ausstellungen zwar der öffentlichkeitswirksamste Teil der Museumsarbeit, neben der Präsentation zählen jedoch weitere Aufgaben zu den Aufgaben der Mitarbeitenden:

  • Sammeln
  • Erforschen
  • Bewahren
  • Vermitteln

Die Kunstsammlungen & Museen Augsburg kümmern sich in diesem Sinne um die ihnen anvertrauten Objekte - von den Anfängen der Menschheitsgeschichte bis in die heutige Zeit. Die Aufgaben der Stadtarchäologie umfassen die Rettung, Bergung, Konservierung und wissenschaftliche Bearbeitung sämtlicher Funde und Befunde im Stadtgebiet.

Seit 2001 betreiben die Kunstsammlungen & Museen Augsburg Provenienzforschung.